i
Das Lungenkraut  wurde wegen der Ähnlichkeit seiner Blätter mit der Lunge für Lungenkranke benutzt - heute wird es in einigen Medikamenten verwendet, da seine  „Heilmittel" durch wissenschaftliche Untersuchungen bewiesen wurden.
i
i
i
i
i
i
i
i
i
Pulmonaria officinalis  ( Lungenkraut, Fleckenkraut, Lungenwurz)
Lungenkraut

In alten Kräuterbüchern verstand man unter pulmonaria die Lungenflechte (pulmo: lat.= Lunge), im Volksglauben stammten die weissen Flecken auf den Blättern von der Milch der Gottesmutter Maria, in der Signaturlehre sieht man in den Flecken und der Form der Blätter einen erkrankten Lungenflügel, vermutlich schon von Hildegard v. Bingen verwendet,  wurde erst durch Paracelsus die Lungenheilpflanze allgemein bekannt. 
 

Botanik:
Pulmonaria officinalis - Familie der Borretschgewächse - Boraginaceae 

auffällig beharrte dunkelgrüne Blätter mit weissen Flecken, blüht im zeitigen Frühjahr, hat schlüsselblumenähnliche Blüten, die zuerst rosa, nach der Bestäubung blau-lila werden, wächst in Laubwäldern, unter Gebüsch oder am Waldrand, bevorzugt Halbschatten, anspruchslos.

zurück zu Phythotherapie