Erbrechen
 

Was ist Erbrechen?

Folge von Übelkeit. Der Magen befreit sich von krank machenden Stoffen durch Entleerung nach oben.
 

Was sind die Ursachen meiner Beschwerden?
 

  • Infektion 
  • Vergiftung
  • Magenschleimhautentzündung 
  • Zwölffingerdarmgeschwür 
  • Begleiterscheinung bei manchen Krankheiten oder bei Schwangerschaft 
  • Nebenwirkung von Medikamenten 


Welche Möglichkeiten der Selbstbehandlung gibt es für mich?

  • Magen beruhigen 
  • Ernährung 
  • Hausmittel 
  • Frei verkäufliche Arzneimittel 


Wie kann ich bei Erbrechen den Magen beruhigen?

Nehmen Sie lauwarme Cola, 1-2 Teelöffel für Kinder, 1-2 Esslöffel für Erwachsene, so oft wie nötig ein. Bettruhe hilft.
 

Welches Essen, welche Getränke sind jetzt gut für mich?

Bei Erbrechen ist es wichtig, die verloren gegangene Flüssigkeit und die Elektrolyte zu ersetzen. Trinken Sie Mineralwasser ohne Kohlensäure, schwachen Kräutertee oder Apfelsaft, elektrolythaltige Getränke ohne Kohlensäure oder klare Suppen. Die Getränke sollen Zimmertemperatur haben oder lauwarm sein. Trinken Sie in ganz kleinen Schlückchen oder teelöffelweise.

Wenn das Erbrechen aufgehört hat, wird zuerst kohlehydrathaltige Nahrung meist gut vertragen: Zwieback, Toast, Salzstangen, Götterspeise.

Wenn diese Nahrung gut vertragen wurde, können Sie eiweißhaltige Nahrung zu sich nehmen: Gekochtes Hühnchen, Hühnersuppe mit Reis, gedünsteter Fisch. Meiden Sie Fett für eine Weile, schöpfen Sie das Fett von der Suppe ab.
 

Welche Hausmittel lindern meine Beschwerden?

Bereiten Sie einen Anisaufguss: 30 g Körner auf 1 Liter siedendes Wasser, 10 Minuten ziehen lassen.
 

Welche Arzneimittel kann ich in der Apotheke kaufen?
 

  • Magenberuhigende Arzneimittel 
  • Elektrolytgetränke 
Wann muss ich unbedingt zum Arzt?
 
  • Wenn Sie besonders oft erbrechen. 
  • Wenn Sie besonders viel erbrechen. 
  • Wenn das Erbrochene blutig ist. 
  • Wenn Sie über 24 Stunden keine Nahrung bei sich behalten können. 
  • Wenn Sie sehr durstig sind, wenig Urin ausscheiden und Ihnen beim Aufstehen schwindlig wird (Zeichen von Austrocknung). 

 

zurück zu Selbstbehandlung
 

Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Internet-Veröffentlichung erwachsen könnten.