Fremdkörper
im Auge / Hals
 

Fremdkörper im Auge

Falls er nicht ohnehin schon durch die Tränenflüssigkeit aus dem Auge gespült wird, können Sie einen kleinen Fremdkörper, der auf der Augenoberfläche schwimmt, beispielsweise ein winziges Insekt, ein Staubkorn oder eine Wimper, selbst entfernen.
 

  • Steckt der Fremdkörper unter dem Unterlid, brauchen Sie in den meisten Fällen einen Helfer. Während Sie nach oben schauen, zieht der Helfer das Unterlid herunter und tupft mit einem frischen (Papier-)Taschentuch die Innenseite des Lides in Richtung Nasenwurzel aus.
  • Bei einem Fremdkörper unter dem Oberlid, schauen Sie nach unten, klappen das Oberlid vorsichtig nach außen und wischen den Fremdkörper ebenfalls in Richtung Nase heraus.

Fremdkörper im Hals

Ein Gegenstand, der in der Speiseröhre feststeckt, rutscht oft weiter, wenn man etwas Breiiges oder ein gut eingespeicheltes Stück Brot isst. Bleibt das ohne Erfolg, müssen Sie aber den Notarzt rufen, weil sich durch einen Reflex auch die Luftröhre verschließen könnte.

Gerät ein Fremdkörper in die Luftröhre, wird ein heftiger Hustenreflex ausgelöst. Wird dadurch der Fremdkörper nicht freigegeben und treten Atemprobleme auf, rufen Sie den Notarzt

Nur bei hochgradiger Luftnot und wenn der Betroffene bei Bewusstsein ist:
Dann können Sie in der Zwischenzeit versuchen, mit kräftigen Schlägen zwischen die Schulterblätter den Gegenstand zu lösen. Dabei sollte der Oberkörper nach unten hängen. Kleinkinder hält man dazu an den Füßen hoch, ältere Kinder und Erwachsene legt man quer übers Knie, so dass Kopf und Oberkörper nach unten hängen.
 

zurück zu Selbstbehandlung