Schluckauf
 

Was ist Schluckauf?

Unwillkürliches, schnelles Zusammenziehen der Zwerchfellmuskulatur mit tönender Einatmung.
 

Was sind die Ursachen meiner Beschwerden?
 

  • Hastiges Essen 
  • Luftschlucken 
  • zu kaltes, zu heißes, zu scharf gewürztes Essen 
  • Zwerchfellreizung durch Entzündung 
  • Zwerchfellreizung durch Druck von Magen oder Leber 
  • Begleiterscheinung mancher Krankheit 
Welche Möglichkeiten der Selbstbehandlung gibt es für mich?
 
  • Ernährung 
  • Verhalten 
  • Hausmittel 
Welches Essen, welche Getränke sind jetzt gut für mich?

Meiden Sie sehr kalte, sehr heiße oder sehr scharf gewürzte Speisen und Getränke.
 

Wie verhalte ich mich richtig, um meine Beschwerden zu lindern?

Lassen Sie sich zum Essen genug Zeit, schlingen Sie die Speisen nicht in Hetze hinunter. Essen Sie langsam und kauen Sie jeden Bissen gut. Schlucken Sie den Bissen während des Ausatmens hinunter, dann gelangt weniger Luft in den Magen.
Wenn Sie trotzdem Schluckauf bekommen:

  • Atmen Sie bewusst langsam und regelmäßig. 
  • Halten Sie die Luft an und schlucken Sie in dem Moment, in dem Sie den Schluckauf kommen spüren, atmen Sie danach tief durch. Wiederholen Sie dies mehrmals. 
  • Üben Sie Druck aus auf den Brustkorb indem Sie sich hinsetzen und nach vorne beugen oder die Knie anziehen. 
  • Kitzeln Sie im Rachen an der Stelle, wo der harte Gaumen in den weichen Gaumen übergeht, so, als wollten Sie Brechreiz auslösen. 
Welche Hausmittel lindern meine Beschwerden?
 
  • Nehmen Sie einen Teelöffel voll Zucker in den Mund, lassen Sie den Zucker im Mund zergehen und schlucken Sie ihn dann hinunter. 
  • Lutschen Sie zerkleinerte Eiswürfel. 
  • Gurgeln Sie mit kaltem Wasser. 
  • Lutschen Sie ein Stück Zitrone. 
  • Halten Sie den Atem an und trinken Sie dann mit angehaltenem Atem eine Tasse Wasser. 
Was kann ich vorbeugend tun?

Meiden Sie sehr kaltes, sehr heißes oder sehr scharfes Essen wie Peperoni, Chili, Tabasco-Sauce u.a..

Essen Sie langsam und kauen Sie jeden Bissen gut, atmen Sie aus während Sie schlucken.

Schlingen Sie die Speisen nicht hinunter, sondern lassen Sie sich genügend Zeit zum Essen.
 

Wann muss ich unbedingt zum Arzt?
 

  • Wenn Schluckauf trotz Selbstbehandlung mehr als einen Tag anhält. 
  • Wenn Schluckauf Begleitsymptom einer Krankheit ist, lassen Sie die Basiserkrankung behandeln. 


zurück zu Selbstbehandlung
 

Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Internet-Veröffentlichung erwachsen könnten.