Wickel und Nasse Strümpfe
 

Die Handhabung der Wickelanwendungen

Das Behandeln mit Wickeln und Umschlägen reicht zurück in die alte medizinische Tradition der Naturheilkunde. Es ist ein wirksames Naturheilverfahren und verursacht weder Nebenwirkungen noch sonstige Schäden am Behandelten.

Alle Anwendungsformen, ob Wickel unterschiedlicher Größe, Umschläge oder Nasse Strümpfe, an welchen Körperstellen auch immer sie verabreicht werden, wirken auf den menschlichen Körper als Ganzes. Das Kontaktorgan Haut ist die Grenzfläche des Menschen zu seiner Umwelt. Sie gewährt Schutz gegen alles, was von außen eindringen kann. Sie ist Speicherorgan, Wärmeregulator, Ausscheidungsorgan und Sinnesorgan. 
 


i
i
i
i
Die lebenswichtige ökologische Bedeutung der Haut hat der Naturarzt C. W. Hufeland (1762-1836) als erster erkannt und beschrieben.

C. W. Hufeland

 

Zu den einzelnen Anwendungen finden Sie eine ausführliche Anleitung:
 

So geht man vor bei der Anwendung von Wickel und Umschlägen

Anwendungsform Leibwickel

Anwendungsform Wadenwickel

Anwendungsform Halswickel

Anwendungsform Großer Körperwickel

Anwendungsform Nasse Strümpfe


 

Praxis Benner
Praxis für ganzheitliche Therapie- und Präventivkonzepte

Seit 1975 in Wuppertal

Behandlung und gesundheitliche Vorbeugung

Klaus J. Benner
Heilpraktiker

42275 Wuppertal - Berliner Str. 125
Telefon: 0202 /  66 66 15 - Telefax: 0202 / 29 85 676

Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Internet-Veröffentlichung erwachsen könnten.

 

Letzte Aktualisierung: 27. September 2010