Warum versagen die üblichen Mittel wie Arzneimittel, Nikotinpflaster, Nikotin-Kaugummis und auch eine nur als Einzeltherapie durchgeführte Akupunktur so oft?

 

Zudem entsteht häufig eine weitere Abhängigkeit (Sucht) und/oder Nebenwirkungen, auch “begleitend“ ohne dass mit Rauchen aufgehört wird.

Weil die Gewohnheit des Rauchens sich mit den Jahren tief im
Unterbewusstsein eingeprägt hat.

Und nur hier kann sie auch wieder geändert werden:
 Im Unterbewusstsein!

Und dies funktioniert nur auf eine Art: Mit Hypnose!


Studien belegen Wirksamkeit der Hypnose

Bei einer Studie schafften es 83% der Teilnehmer erfolgreich mit Hypnose zum Nichtraucher zu werden. Die Vergleichsgruppe, die nicht mit Hypnose behandelt wurde, hatte lediglich eine Erfolgsquote von 33%. Und auch beim Abnehmen ist die Hypnose hilfreich, der Gewichtsverlust ist nicht nur höher, sondern auch dauerhafter. Doch lesen Sie selbst:

Studien haben gezeigt, dass zwischen 50% und 80% der mit Hypnose behandelten Raucher abstinent bleiben. Diese hohe Wirksamkeit der Hypnosebehandlung beruht unter anderem darauf, dass sie sich, im Gegensatz zu zahlreichen anderen Therapieverfahren, nicht auf die bewussten Bemühungen der Klienten beschränkt, sondern durch die Nutzung des Unbewussten zusätzliche Potentiale öffnet. Noch wirkungsvoller wird die hypnotherapeutische Raucherentwöhnung, wenn Hypnoseelemente mit anderen Komponenten kombiniert werden: Bei einer neuen Studie am Psychologischen Institut in Tübingen wurde mit einer Kombinationsbehandlung, bestehend aus Hypnose, therapeutischen Gesprächen, Nikotinpflaster, verhaltenstherapeutischen Elementen eine Abstinenzrate von 83% erreicht. Eine zweite Gruppe von Klienten bekam ebenfalls therapeutische Gespräche, Nikotinpflaster und verhaltenstherapeutische Tips und Tricks, aber keine Hypnose. Von diesen Klienten waren bei der Nachbesprechung noch 33% rauchfrei.

Quelle: http://www.gesundinfo.de/rauchen/nr2.htm


Auch “Allan Carr“ hatte vor seinem Ausstieg
aus seiner Raucherkarriere eine Hypnose erhalten.



Warum erscheinen in Abständen immer wieder neue Meldungen in den Medien über „die Nikotinspritze“ oder über „die neue Super-Pille gegen das Rauchen“?
(Bild Meldung vom 05.10.2006)



Warum hören Sie, von den verschiedenen „Anbieter der neuen Wunderwaffen gegen das Rauchen“, dass einmal die körperliche Abhängigkeit die Ursache für das Rauchen sein soll, was beim nächsten Anti-Raucher-Kurs-Anbieter bestritten wird, der nur die Gewohnheit für das Rauchverhalten verantwortlich macht und die körperliche Abhängigkeit bestreitet?


Aufhören ohne fremde Hilfe
"Ich brauche kein fremde Hilfe, um mit dem Rauchen aufzuhören", werden nicht wenige Raucher sagen.
"Es genügt allein mein Wille und der kostet nichts."
Die eigenen Fähigkeiten werden oft über- und die Schwierigkeiten unterschätzt.

Viele Raucher haben schon mehrere fehlgeschlagene Versuche hinter sich.

Es lohnt sich professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Sie gewinnen an Gesundheit, an Vitalität und an persönlicher Freiheit.





Rauchverlangen mit Akupunktur blockieren

Mit Akupunktur kann man sich erfolgreich das Rauchen abgewöhnen. Der erfahrene Akupunkturtherapeut setzt die Akupunkturnadeln schmerzfrei an die entsprechenden Suchtpunkte im Ohr. So wird das Rauchverlangen unterdrückt, die unangenehmen Entzugserscheinungen bei der körperlichen Umstellung vom Raucher zum Nichtraucher wie Reizbarkeit oder Aggressivität lassen sich durch Akupunktur auch stark herabsetzen.

Das Potenzial der Akupunktur wird erst ausgeschöpft durch Anwendung weiterer selbstverständlicher Ergänzung, durch eine hypnotherapeutische Intervention, die den ganzheitlichen Ansatz der Akupunktur berücksichtig und unterstützt.
 
„Von dieser ganzheitlichen Kombination dürfen Sie dann allerdings auch überdurchschnittliche Erfolge erwarten. Ich sage das vor dem Hintergrund von über 30 Jahren Erfahrung im Bereiche der Raucherentwöhnung“.

Sehr schnell greift man auch ohne echtes Rauchverlangen nach den Zigaretten, z.B. einfach aus alter Gewohnheit. Damit solche Automatismen den Erfolg der Raucherentwöhnung nicht beeinträchtigen, ist die Kombination der Akupunkturtherapie mit einer Hypnosetherapie am sinnvollsten. Bei dieser Einbeziehung
werden einerseits über die Akupunktur körperliche Komponenten und andererseits über die Hypnose psychische Komponenten der Nikotinsucht therapiert .

Schon eine Sitzung reicht aus, um das Verlangen nach der Zigarette zu blockieren und um Sie dauerhaft von ihrem Laster zu befreien.

Informieren Sie sich selbst über meine Methode zur Raucherentwöhnung, welche sowohl die körperlichen als auch die psychischen Komponenten der Nikotinsucht berücksichtigt und Sie dauerhaft von Ihrem Laster befreit. Diese Form der Raucherentwöhnung
wurde über die Jahre immer wieder erfolgreich in Medienberichten dargestellt .

Zu meiner Methode der Raucherentwöhnung


Praxis  Benner
Praxis für ganzheitliche Therapie- und Präventivkonzepte - seit 1975 in Wuppertal


Behandlung und gesundheitliche Vorbeugung
 
Klaus J. Benner, Heilpraktiker
 
  Naturheilverfahren  -  Umweltmedizin  -  Psychotherapie



Berliner Straße 125  -  42275 Wuppertal
Telefon: 0202 / 666615